HARPER, der etwas andere beagle

Harper, der etwas andere Beagle - grünäugig und leberfarben gemottled!

Harper wurde am 01. Juni 2015 in Witten geboren. Unser Seelenhund Waffle war am 28.04.2015 plötzlich über die Regenbogenbrücke gegangen. Unser Rudel war nicht mehr komplett und nichts war mehr wie vorher. Es fehlte an allen Ecken und Kanten. Die Trauer war riesengroß. Das Schicksal war wohl so, dass unsere Züchterin von Coroner und Waffle im Juni wieder zwei Würfe bekommt und wir natürlich gleich gesagt haben, da nehmen wir wieder einen Beaglerüden, damit unser Rudel wieder komplett werden sollte. Die Züchterin wollte sich gleich melden, sobald der Nachwuchs auf der Welt ist. Am 01. Juni morgens bekam ich also den Anruf. 4 Welpen waren geworfen. Darunter 3 Rüden und ein Mädel. Aber bei dem Wurf war etwas anders, es waren zwei Liver (Schokobraune) und ein zweifarbiger (heller) Rüden geboren. Ups, damit hatte keiner gerechnet! Hatte ich mich doch eher auf ein Beaglchen mit hellen Farben versteift. Na ja, da warten wir ab, wie die sich entwickeln und schauen nach dem 2. Wurf, der dann am 09. Juni geboren wurde. Am 5 Juli 2015 war es soweit, alle ins Auto und ab nach Witten, Welpen anschauen. Die Freude war da und die Trauer war wieder um Wafflchen da. Mama Olympia und Papa Hastings wieder zu sehen, was für eine Freude! Allen ging es gut und dann die Spannung die Welpen anschauen! Es war ein Wechselbad der Gefühle und dann kam der kleine Harper schokobraun und blaue Augen und sooo viele Mottlepunkte ... da war es schon geschehen, Harper sollte es sein, auch wenn er mal aus dem Rahmen fällt. Am 03. August war es dann soweit und Harper wurde in Witten abgeholt. Ach hat er sich noch mal farblich verändert, das Köpfchen schon heller und diese grünen Augen!!

Dann gings ab nach Hause. Coroner hat zwei Tage gebraucht und dann ging es los mit spielen, gegenseitig die Decke klauen...

Harper hat es faustdick hinter den Ohren und brauch viel Konsequenz, Erziehung und vor allem Beschäftigung mit der Nase ...

Wir sind froh, den kleinen Harper zu haben und Wafflechen ist bestimmt stolz auf seinen Coroner, wie toll er mit Harper umgeht!

Und die zwei vertragen sich von Tag zu Tag besser und werden langsam eine richtige Beaglegang. Ich bin richtig stolz auf die zwei. Und weil Harper auch wirklich etwas anders aussieht als ein Beagle, wie man ihn kennt, hat er eine eigene Facebookseite, schaut doch einfach immer mal vorbei! Harper freut sich auf einen Like oder auch einen Kommentar. So hart manchmal das Schicksal ist, wäre Waffle nicht gewesen, hätten wir keinen Coroner und auch keinen Harper... (Foto: Andreas Bumb)